Zusammenfassung der letzten Tage

21.05.15

person Wind statement findingdulcinea.com of

Soo erstmal die “schönen” Dinge:
Endlich die kleine Zusammenfassung vom ExtremeTrail Kurs (zweiter Tag, zweite Einheit, das erstemal geritten)
Wie schon erwähnt: Sorry für das Hochformat :roll die Cam wollte nicht so wie ich….
http://www.youtube.com/watch?v=pY603xVbMMg

Soooo und ein Video aus Luhmühlen von der Ranch Riding:
http://www.youtube.com/watch?v=O3LjoZcp9zI

 

Pony wiegt aktuell 517 kg

galileo.rice essay Attending statement person my
301 Moved Permanently
und nun zum unschönen:
Der Sattler war heute bei uns und meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet.. Der Sattel ist leider zu weit :weinen dadurch kommt er vorne zu tief und “wippt” hinten :pinch:

myself myself essay time time charles Termpaperwriter.org Discount code

Bisher konnten wir das Problem durch das andere Pad gut “begleichen” aber mittlerweile ist es einfach zu heftig ;(
Rücken ansonsten ist schön bemuskelt und auch alles an der richtigen stelle. Rechts ist seine schwierigere Seite, merkt man wohl auch an den Muskeln.. Haben nochmal 2 Übungen mitbekommen, um die Rechte Seite beweglicher zu machen :top

love for https://essayservicediscount.com/college-paper-org-review/ essay persuasive persuasive

301 Moved Permanently


Tjaaa und dann bin ich einen Sattel Probegeritten, der einen Inch kleiner ist in der Kammer. Als die beiden Sättel übereinander lagen und auch ohne Pad aufm Pferd war das ein deutlicher Unterschied :wow

addiction essay chowan.edu/acadp/science/courses/comparativeanatomy/monotremata/monotrematahtm1.htm statement


nginx/1.14.1

Arne hatte leider nur dunkle Sättel dabei. Aber zum Probereiten ist die Farbe ja egal.
Pony lief locker flockig über den Platz.. ich saß deutlich besser! Meine Beine waren wieder da wo sie hin gehörten… im alten Sattel setzte dieser mich aufgrund des verschobenen Schwerpunkts immer so hin, dass meine Beine nach vorn wollten ( Siehe Fotos+Video aus Luhmühlen) das war mir schon aufgefallen, aber den Bezug zum Sattel hatte ich nicht herstellen können.

Allgemein war das Sitzen deutlich(!) angenehmer!

Tja.. nun kommt er am Samstag wieder vorbei und bringt uns 2 verschiedene helle Sättel mit, die denselben Baum haben wie der Probesattel.. Probereiten und dann entscheiden. :soifz :geldalle

Aber es bringt ja nichts… Immerhin nimmt er meinen Sattel wieder in Zahlung. So spare ich mir den Stress ihn selbst zu verkaufen….

Morgen heisst es also: Equikinetic oder Doppellonge 🙂 Mal sehen worauf ich Lust hab :D Und ab Samstag gehts dann mit dem Reiten weiter :freu

:winke

Bunthuf

Sören durfte heute früh vor dem TA Besuch erstmal auf den Paddock. ( war ja trocken ) und stiefelte natürlich gleich erstmal ins Kraftfutter und war hocherfreut:flirt natürlich rieselte es…

Danach gings schnurstracks über die Tränke zum Heu. Habe in derzeit 2 1/2 große Karren abgeäppelt. So war mir warm und die Zeit ging fix rum.

Und so schaut der Fuß nun aus: In Rot. ( Lila und Grün hätten wir auch noch die nächsten Tage :roll meine TA meinte “damits mal nich nur langweilig Blau ist” :lol )

Spuren

Erst findet man lustige Spuren an der Bande…

und dann den Verursacher :D

Tjaaa.. ansonsten schauts so aus, als ob wir in naher Zukunft einen neuen Sattel brauchen :/ der scheint zu eng zu werden.. Das Schweissbild gestern nach dem Reiten war nicht soooo toll.

Andererseits: Wir haben den Sattel im September 3 Jahre, das ist schon ne lange Zeit wie ich finde..

*wird dann mal sparen* :rolleyes:

Ergebnisse

Ich habe heute länger mit meinem TA geredet, da er eh auf dem Hof war wegen Hustenpferd, Ausschlagpferd und einem Hund ( Er meint so langsam, wir würden extra “sammeln” .. naja sonst lohnt es ja auch nicht 😉 geimpft wurd dann auch noch kurzerhand:  Søren wäre eh in 3 Wochen dran gewesen.. und da man am anfang einer Desensibilisierung(die ja evtl. im Raum steht ) nicht Impfen soll wenn möglich haben wir das vorgezogen.)

Sören hat noch kein typisches SE.. aber bei den Allergieergebnissen würde er in den nächsten Jahren eines entwickeln ( Reagiert auf alles was fliegt und Stechen kann.. am schlimmsten auf die Gnitzen ) Das schlimmste sind die Milben und Sauerampfer…

Ich treffe mich morgen nochmal mit meinem TA und gehe die Ergebnisse durch (hatte er heute nicht mit da kurzfristig bei uns reingeschneit) und schaue was wir nun wirklich machen..

Ekzemerdecke ist bestellt.
Zink(und weiteres) bekommt er ab sofort in Form von Keragard hinzu zum Futter.

Desensibilisierung steht im Raum. Er rät mir dazu, grade wegen dem beginnenden SE.. Dieses Serum enthält dann wohl alles, worauf er mit 2 oder schlimmer reagiert (Skala 0-5, 5 ist sehr schlimm.. Beispiel: Gnitzen sind bei ihm 2, Restliches Stechvieh größtenteils auch, Milben 4 :S ..)
Ich denke mal, ich werde es 2 Zyklen probieren ( 1 Jahr ) und merke dann ja im nächsten Jahr, ob es was gebracht hat oder nicht.. Er rät mir dazu, es auf jedenfall jetzt zu machen! Nicht erst in einem Jahr..eben weil es noch so am Anfang ist und man so “schlimmeres” verhindern kann.

Was die Milben angeht werde ich morgen mit ihm sprechen.. Ggf. werde ich Hafer+MiFu+Co portioniert in Gefriertüten packen, einfrieren und dann täglich eine Tüte mit zum Stall nehmen und dort wirklich erst kurz vorm Füttern in den Eimer kippen. ( Ich glaub wir brauchen ein größeres Gefrierfach :ugly: )

Ob getauchtes Heu was hilft weiss ich nicht. Zur Zeit tauchen wir eh wegen Lui(Chronischer Huster).. würden das dann eben auch beibehalten müssen.. nur obs hilft.
Ansonsten sind sie ja 6-7 Std auf Weide.. Stroh ist nur in Mini-kleinen Portionen vorhanden und wird höchstens mal beknabbert. ( die Klo-Ecke)

Morgen mal sehen..

Wir haben heut schon ne Stunde Sauerampfer ausgegraben… das war schon ein halber schwarzer Sack … und wir sind nichtmal annähernd vorran gekommen *umfall* .. gut rest ist nun verschoben.. bei der schwülen Hitze war auch nichts anderes möglich  Mistiges Zeug.. aber wenns hilft.

Bis die Decke da ist wird Pony täglich eingepüstert mit Anti-Fliegen/Mückenspray und weiterhin Schweif und Mähne eingeschmiert mit der Aldi-Lotion.. Wir haben heut im Baumarkt 2 Besenköpfe gekauft und diese in die Türen vom Offenstall gemacht.. denn da Schubbert er sich gern und ausgiebig. Er kennt die Besen eigendlich, ich hoffe er nimmt sie auch da an und schubbert sich da anstatt am Baum wo dann auch mal nen Ast im Weg ist 🙁

Mein Pony scheint wirklich mit mir “verwandt” zu sein… nicht nur die Reaktionen bei Stechviechern, auch die Reaktion auf Milben und generelle ‘Hautempfindlichkeit’.. wie der Herr, so * ..

Mal sehen wie das alles weitergeht..

Allergien, Empfindlichkeiten und sonstiges

Ende Mai war der TA bei uns zum Zähne machen. Aufgrund der anhaltenden Schubbelei meines Ponys hat er gleich Blut abgenommen und zum Allergietest ins Labor geschickt.

Er geniesst derweil das einschmieren und die “Massage”

und der Kopf wurd iiiimmer schwerer

Viel mehr war heut aber auch nicht anzufangen mit dem Kleinen ausser Wellness.. Es war (bis eben) so schwül hier, man schwitzte schon vom zuschauen.. Pünktlich zum Füttern fing es an zu regnen… und wurde mehr, und mehr.. und nun bin ich Zuhause und es gießt es in Strömen und gibt sogar ne Unwetterwarnung..

Mal sehen wie es morgen ist. Eigendlich müsste das Ponyken was tun :rolleyes: .. wir sehen es morgen

Allergien, Empfindlichkeiten und sonstiges Teil 1

Nun haben wir Gewissheit.. Habe heut Abend kurz mit meinem TA gesprochen.

Sören reagiert sehr Stark auf Gnitzen, Stechmücken und Bremsen.. Zusätzlich sehr auf  Milben und Sauerampfer  (ich weiss wo man uns am Sonntag finden wird -> zumindest den Paddock Ampferfrei machen … gegen die Wiesen kommen wir ja leider nicht an )

Er rät auf jedenfall zu einer Ekzemerdecke ( wird wohl eine Maßdecke von RSH ) und er würde auch eine Desensibilisierung anstreben.. ich solle mir darüber Gedanken machen. Leider war er auf dem Weg zu einem Notfall, deshalb konnten wir nicht zuende sprechen.. hole ich nach!

Ich lese nun schon den ganzen Abend in den einschlägigen Foren alles über Desensibilisierung/Hyposensibilisierung und Co. Oft wird gesagt: “Es kann nur unterdrücken und man muss es ein Leben lang anwenden” ; “Es schlägt nur sehr selten an” ; …

Die THP vermutete eine Stoffwechselstörung (evtl. auch nur während des Fellwechsels) das er dadurch nicht alle Mineralien aufnehmen konnte und deshalb die Probleme hat.. in gewissem Maße kommt es ja hin mit dem was mein TA sagt.. dadurch das er eine “Immunschwäche” hat ( scheinbar durch den nicht korrekt arbeitenden Stoffwechsel ) reagiert er eben so heftig auf die Einflüsse…

Nun bin ich im Moment wirklich ratlos.. Blutbild machen und auf Mineralienmangel testen und ggf.zufüttern? Desensibilisierung? … die Decke bekommt er auf jedenfall bevor es schlimmer wird, werde morgen Maße nehmen.. (im Moment ist es vom Schubbeln her eher besser als vor 2 Wochen meiner Meinung nach)

etwas ratlose und traurig 🙁

Fisch…

ich könnt so ein wenig ;(

letzte Woche ging mein Pony mit 2maligem kurzem zögern ohne Probleme an DER Scheune vorbei.. ich wollte das Thema schon als “wir haben es bald geschafft” abstempeln.. leider kam gestern alles anders..

Wir sind auf dem Weg zur Halle zur Stunde.. kurz vor der Scheune bleibt Pony wie angewurzelt stehen und bekommt das “P” in den Augen :eek:

Diesmal weiss ich auch warum.. es stank bestialisch nach frischem Fisch :kotz: ( ich hab nix gegen Fisch, ich mag den Geruch einfach nicht ) Die Ponynase hat es doch eher gerochen als ich.. an ein vorwärts kommen war nicht wirklich zu denken…

Ich baute Druck auf, er gab nach, ging einen Schritt vorwärts und stand wieder prustend da.. wieder Druck, wieder ein Schritt, dann ein Hüpfer und der Versuch sich umzudrehen und wir hatten die bisher 3 erkämpften Meter wieder schnell in richtung Stall zurückgelegt :rolleyes:

Ich war kurz davor, wirklich umzudrehen und an der Strasse lang zu gehen, da Pony immer unsicherer wurde und sich wirklich reinsteigerte und Ansätze zum steigen zeigte :blink:

Versuchte es aber nocheinmal, denn eigendlich will ich ihn damit ja nicht durchkommen lassen.. also wieder Druck, und auf einmal folge er mir 4-5 Schritte, selbe Spiel nochmal, nur diesmal ging er in ‘Hab-acht-Stellung’ neben mir und fast in der Hecke WEIT weg von der Scheune vorbei.. prustend und tierisch aufgeregt :|

:S

(Stunde war klasse, pony nur recht fertig nachher, da wir am Anfang echt lang Schritt gegangen sind da meine Trainerin im Elbtunnel im Stau steckte :cursing: UND er hat sich nachher endlich wieder gewälzt! Ohne Sattel versteht sich und ich hab nen Kommando eingebaut.. mal sehen ob er das behält/irgendwann versteht :pfeif: )

Auf dem Rückweg, dasselbe Spiel.. stehenbleiben ( was er sonst da NIE gemacht hat, es ging ja zurück zum Stall.. ) ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, das zumindest die Aktion gestern aus Angst resultierte und nicht aus “ich hab jetzt keine Lust”.. und nun bin ich am überlegen, ihm das zu ersparen, und vorher schon vom Deich zu gehen, auf die Strasse, und dann quasi 500m weiter wieder auf den Deich ( um dann ca. 600m weiter wieder vom Deich runter zu gehen und zur Halle zu laufen… aehm ja.. )

ich kann ihn ja schlecht im Stall dauernd mit “Fisch” und diversen Chemikalien konfrontieren, das er sich dran gewöhnt… :pinch: :help:

Nageltritt ..

Kein Hufgeschwür.. Sören hat nen Nageltritt, .. der TA war eben da, hat abgedrückt mit der Zange, dann auf gemacht und am ende Rivanolpulver und Hufverband drum. Ab morgen hat er dann nen Gussverband..

Er sagt, es wäre scheinbar nicht so tief, aber genau kann man es nicht sagen.. die Huflederhaut würd gut aussehen.. Da wir sehr sicher wissen, das es kein Nagel o.ä. war sondern Pony auf eine Hake gepaddelt ist, die während des Saubermachens im Stall stand am Mittwoch, hoff ich das es wirklich schnell verheilt, und Pony zumindest wieder raus kann.

Am Mittwoch oder Donnerstag kommt der Ta wieder.. solang bleibt Pony im Offenstall eingesperrt und bekommt halt morgens und abends den Verband neu angegossen..

Muss mir mal was überlegen, wie ich ihn da beschäftigen kann im Kopf.. Wenn jemand Ideen hat, her damit!

Dem schmied hab ich schon auf die Mailbox gequasselt.. Deckeleisen wären sinnvoll sagt der TA… seufz.. :|

Flausen…

Seufz… wir hatten eine echt tolle Stunde, auch wenn Pony im moment der Kotzbrocken schlechthin ist.. aber ich fang von vorn an..

Die Scheune: Ha, haben wir uns gedacht.. Maritta geht vor, ich mit Pony hinterher.. hatte ja schonmal geklappt.. schade eigendlich.. wir gingen, weiter weiter,.. und Pony stand.. vorwärts war nicht nur rückwärts -.-

Als wir dann schon fast ein zweites Pony holen wollten, bin ich nach vorn gegangen so ca. 1-2 m vor ihn ( was die Zügel halt hergaben ;-)) etwas wiederstand, dann folgte mir pony.. das spielchen ging noch 2 mal.. anhalten, druck auf dem zügel, und pony folgte …  

Versteh einer den Kerl..

In der Halle weiter aufwärmen bis Melanie kam..

Dann angefangen mit Trab, Galopp, Biegen und und und..
klappte auch alles recht gut nachdem ich Pony überzeugt hatte, das er auch so ein bisschen mitarbeiten muss damit es gut klappt funktionierte es auch.

Am Ende dann war er doch etwas platt und nass, ich ebenfalls ( muss doch nochmal am Hals was wegscheren morgen *g*

Tja.. und dann Trockenreiten.. ca. 20 min gingen wir Schritt.. dann wollte ich doch langsam los ( hatten ja nochmal ca. 20 min vor uns ).. ging zur Ecke wo Abschwitzdecke und unser Leuchtkram liegen, stieg ab, griff zur Decke, legte sie Pony auf und plumps lag auf dem Boden und setzt zum wälzen an Oo … und tat dies dann auch … mit Sattel 🙁 Alle Versuche ihn zum aufstehen zu bewegen waren nutzlos..einmal hin, einmal zurück.. mein Herz war am rasen und ich hätte echt heulen können 🙁 Pony stand dann irgendwann wieder, hab sofort den Sattel abgemacht, Rücken abgetastet.. zumindest war er nicht empfindlich.. Sattel scheint auch noch heil.. ( gut, das der boden dort so tief ist … )

Hab mir noch von Rena eine Abschwitzdecke geliehen ( denn meine war ja nun voll mit nassem sand vom wälzen.. ) und hab nach hause geführt.. Dort Rücken nochmal abgetastet.. keine empfindlichkeit.. ich hoffe das bleibt so :'(

Sattel hab ich mir auch nochmal angeschaut aber nichts gefunden ausser Sand und Dreck..

Drückt mal die Daumen..

War eben nochmal am Stall, Abschwitzdecke abnehmen.. keine “Empfindlichkeit” am Rücken.. er mümmelte auch genüsslich das heu..

*hoff*

Langsam verzweifel ich….

Sören macht alles mit! Er geht überall mit hin, egal wo wir sind.. er macht jeden Mist mit ( Stichwort Rallye ) Ausritte, Kasperkram, selbst mit Fahne über den Augen… wirklich alles…

Nur heute bin ich wieder an meine/unsere Grenzen gestossen… er geht partout nicht an der besch* Scheune vorbei ( hab ja schon mehrfach drüber berichtet.. )

Wir gehen von unsrem Hof aus auf den Deich, dort links ist eine Scheune, die einem Fischer gehört.. das ihm dies etwas unheimlich ist, es dort nach Chemikalien und/oder Fisch riecht wissen wir.. ALLE Ponys ( selbst welche die erst das erste Mal dort sind ) schauen komisch oder bleiben stehen..

Ich muss diesen Weg entlang, wenn ich ins Gelände will, oder eben zur Reithalle wie heute..

More

Prev Older Entries