Wir sind Landesmeister!!!

Jetzt am Wochenende waren wir auf der Landesmeisteschaft in Schwabe.. und was soll ich sagen? Pony war einfach nur mega geil!!

Studybay Coupon 2019 format an topics about

Nachdem es Fr und Sa schon mehr als toll lief, setzte Pony Sonntag mit mir noch einen drauf:
Wir sind Landesmeister in der Senior Ranch Riding 2017!!!!
(Schön gucken war nimma.. Pony müüüde *lach*)

way essayservicediscount.com/papersowl-com-review way analysis
301 Moved Permanently
So richtig glauben kann ich es immernoch nicht :D Er lief einfach nur schön in der doch langen Pattern ( Qualipattern Ranch Riding 2017 #3) legte gut zu in den verstärkungen, der Wechsel klappte, und eigentlich war alles schön im Fluss.. Ich ritt aus der Prüfung und freute mich.

samples essay Papersgear Discount an what for

Stefan (unser “Moderator”) verkündete die Score “71…” da hatte ich schon abgeschaltet :lol es gab schon 71er und ich freute mich nur, dass ich somit noch in der Platzierung wäre :D bis Silke ganz aufgeregt auf mich zu kam “Du bist aktuell Erste!!!” …. denn Stefan hatte “71… (pause) einhalb!!” gesagt 8| :blink: 8o :D =O :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Ich wollte grade zur Ansage um noch einmal nachzufragen, da zeigte mir die Mutter einer weiteren Starterin schon beide Daumen nach oben und war nur am Nicken… mir rutschte doch kurz das Herz in die Hose 8o

Einfach nur mega Geil!

essay way Thesiswritingservice Discount for 2019 eight

301 Moved Permanently


+ 1/2 im Wechsel, +1/2 im ext. Lope / Lope Left und +1/2 im ext Trot!! Das freut mich am meisten! Denn “vorwärts” ist ja nicht so Ponys liebstes hihi…
völlig geflasht…..

way Principles what essay https://essaystudio.org/create-order


nginx/1.14.1

Aber auch ansonsten brauchen wir uns nicht verstecken:
2. Platz LK 1A Western Horsemanship
3. Platz LK 1A Trail
4. Platz LK 1A Senior Ranch Riding
4. Platz LK 1 Western Pleasure

in der M Horsemanship hat er mir einen Wechsel verhauen, da wollte er zum Ausgang. Die Pattern war aber auch echt wow.. Viel Aussengalopp und Wechsel auf gebogenen Linien wieder in den Aussengalopp.
Ich war hier immernoch erste Reserver und somit so grade aus der Platzierung raus.. heftig..

schon mal schnell 2 Impressionen =)

 

Tolle Fotos gibt es später. Sabrina von FizzyColors war vor Ort und hat ordentlich drauf gehalten *g*

 

18.04.2017

Sooo wir haben das erste Turnier 2017 hinter uns gebracht.

Der Trail lief anfangs gut (+ im Tor und Lope Overs) aber dann haben wir leider bissl Mikado gespielt :S Ich muss echt mal wieder mehr mit erhöhten Stangen trainieren…

Die Horsemanship war super, bis auf die erste Hinterhandwendung, die war etwas stockend…. der Rest lief super und wurde auch viel mit Plusscore belohnt. Am Ende landeten wir auf dem 4. Platz mit lediglich 1,5 Punkten Unterschied zum 1. Platz :thumbsup:

Der Ranchtrail war lustig, als Sonderprüfung ausgeschrieben. Pony hatte überhaupt keine Probleme mit irgendwelchen Hindernissen. Nur das Füße heben war wieder etwas schwierig und das “Tie Down” in der Box, da hat er erstmal nen Schritt aus der Box zurück gemacht ;)
Draggen war kein Thema, nur habe ich die Hand gewechselt, was ich nicht hätte tun dürfen… so what.. hat trotzdem Spaß gemacht :)

Als letztes stand die RanchRiding auf dem Plan. Auf dem großen Aussenplatz…. Pony lief wirklich toll! + im Walk, ext. Lope, dafür 1 penalty beim zweiten ext. trot ( wo ich nicht weiss wieso, konnt auch auf dem Video nix sehen.. egal :)

wir sind mit einer 69er Score raus und waren wirklich zufrieden! Für eine Platzierung reichte es bei dem starken Starterfeld nicht, aber fürs erste Turnier, einen langen Tag (halb 6 aufgestanden, 22 Uhr zurück zuhause) wars echt gut.

Sari war auch das erste Mal dabei und hat das SO super gemacht! Die vielen Menschen, Hunde Pferde.. total toll :love: Geschlafen hat sie zwischendurch immer in ihrer Box im Anhänger und mit Mama Maddy durfte sie auch auf der Wiese toben. (ich freu mich schon auf die Fotos hihi)

Auf der Rückfahrt haben wir nix von ihr gehört hihi.

Samstag ging es dann nach der Hundeschule zu Schwiegereltern. Bis Sonntag waren wir dort. Garkein Problem mit den beiden Hundemädels… Sari hat Maya öfter genervt und auch dann nach gefühlten Stunden endlich mal “Kontra” von ihr bekommen, dann war erstmal ruhe ;)

Gestern war dann mal so garnix ausser Spazierengehen, bissl Spielen im Garten und “Hausaufgaben” aus der Welpenschule üben :whistling:

Tjaaa und nun ist es fest, Sören zieht zum 01.06. in einen anderen Stall.

5 min von unserem Zuhause (statt jetzt 15-20min)
Wallachherde (7 Pferde)
Im Sommer komplett draussen (Paddock und Wiese), im Winter Nachts Box und tagsüber Paddock
Super Heu!
große 20×75 Halle
Wattsandreitplatz
Trail/Springplatz
Rundweg um die Wiesen
Bissl Gelände ab Hof
Badeteich
insg. nur 15 Pferde auf dem Hof
scheinbar tolle Stallgemeinschaft :love: gemischt Western/Freizeit/Dressur/Springreiter oder Bodenarbeiter… ENDLICH mal Westernreiter!!
Sari darf mit und auch frei laufen, wenn sie später abrufbar ist (aktuell ist sie eh nur an der (Schlepp)Leine im Stall)
.
.
.

Und ein weitere Fjord, den wir sogar kennen, wartet schon auf uns <3 Der Rascan :love:

Ich bin sehr froh über diese Entscheidung und glaube, dass es sowohl Pony als auch mir gut tun wird. Und da wir Claudi “so schnell nicht loswerden” :P kommt sie natürlich mit :love:

Rallye 01.10.2016

Am Samstag waren wir auf der lang geplanten ( 2015 – Zwischen Weihnachten und Neujahr beim Griechen in Elmshorn :lol ) Rallye in Otis Heimat Hof Hausschild. Bereits vor 4 Jahren war ich zusammen mit Sina und Hakim dort. Dieses Jahr wollte Steffi auch endlich mal die Rallye selbst starten, und nicht wie sonst, von der Orga-Seite aus :)

Für Sören und mich ging es um 8 am Stall los in Richtung Süden. Netterweise war unsere Startzeit erst nach 12 als letztes Team, so musste ich nicht vor dem aufwachen aufstehen. Entgegen der Wetterprognosen sah der Tag wirklich toll aus (und blieb es!)

Ohne Stau und nur mit einer unplanmässigen Umleitung am Eidersperrwerk erreichten wir nach gut 2 Stunden den Hof. Pony durfte sich erstmal die Beine vertreten auf seinem Extrapaddock (mit Unterstand! voll toll).

Dieses Jahr war die Rallye das erstemal eine Motto-Rallye: “Helden eurer Kindheit”…Anfangs dachte ich “Ohje… nääää” – Naja wenns gefordert ist, dann aber richtig…. Nach einigem überlegen entschieden wir uns für Anton und Rüdiger von “Der kleine Vampir” :love:

Pony wurde bemalt und geschmückt. Eigentlich wollten wir Otis auch noch mit Knochen versehen… aber trotzdem das Aluspray fast neu war, streikte es schon beim vorletzen Ponybein :roll.. Also gab es nur ein Skelettpferd. ( Ja ich weiss, der eine Knochen hinten ist nicht ganz so anatomisch korrekt :lach: ). Steffi hatte extra jemanden zum Schminken für uns organisiert :lol… was hatten wir da schon für einen Spaß im Reiterstübchen :D :D

Fertig sah das ganze dann so aus :)





Die Stationen waren wir immer nicht einfach, aber durchweg tolle Ideen, hat Spaß gemacht!!
Die Kostüme wurden an jeder Station bewertet.
Angefangen mit Reifenschleppen über Hindernis, Slalom und Gassen sowie “Plattdeutschen” begriffen ( ich hab da ja so versagt… Aber Steffi kannte immerhin einige :respekt )

Weiter ging es auf dem Trailplatz. Uns wurde ein Stein gezeigt mit einem Loch, und gefragt, wie so ein Stein genannt wird. Richtig wäre gewesen: “Hühnergott”.. Wussten wir nicht. Innerhalb von 1,5 Minuten mussten verschiedene Hindernisse überwunden werden. Pro Hinderniss gab es Punkte und Extrapunkte.

Flattervorhänge ( mit Schläuchen und Ketten), 2 Tonnen mit einer Latte (ähnlich der “Mühle”) die Latte musste an einer Seite aufgenommen werden und dann mit Pferd eine Runde um die Tonne gedreht werden.

Anschliessend die Brücke, Tor, aufnehmen einer Kartoffel auf dem Löffel und dann über 2 Cavalettis ( mit Luftballons und bunten Kreppstreifen drappiert, flatterte toll im Wind :lol ) .. mit der Kartoffel gab es extra Punkte. Leider haben wir die Kartoffel über dem zweiten SPrung verloren :lol aber wenn ich bedenke, dass wir ewig nicht gesprungen sind war das wirklich toll und ohne Diskussion :bussi .

Steffi und Otis waren auch klasse! Eleganterweise ist Steffi erstmal so ans Tor geritten, dass sie dann Rückwärts durch musste :geil Warum einfach wenns auch schwierig geht hihi. Am Luftballonsprung zögerte Otis kurz, aber als ich mit Sören neben ihm her ritt fasste er sich ein Herz und sprang mit Steffi und Kartoffel drüber :love:

Wir verliessen den Hof zur nächsten Station. Hier mussten wir Länder nennen und dann mit den letzten Buchstaben des Landes ein neues benennen. Ich glaub sooo schlecht waren wir hier garnicht, Steffi hat das Land mit “d”, mit den 2 Wörtern, sehr nett umschrieben. :peitsch ich hatte da echt nen Brett vorm Kopf kurz

Anschliessend bekam Steffi eine Spaghetti in den Mund, ich eine Maccaroni…. und dann war einfädeln angesagt. :aah Es hat fast geklappt!! aber leider nur fast ;) die Ponys standen wie eine eins… es lag an uns ;)

An der nächsten Station mussten wir aus 10 Sprichwörtern die 3 richtigen benennen und anschliessend vom Pferd aus verschieden große Luftballons mit Darfpfeilen abwerfen.

Anschliessend sollte Steffi die größten deutschen Inseln benennen und ich, ob diese in der Nord- oder Ostsee liegen… damit nicht genug, ich musste währenddessen vom Pony absteigen, seine Hufen auf einen Pappteller stellen und wieder aufsteigen. Und Pony war so geil :dance: Die Hufen standen wie einbetoniert auf den Papptellern! Volle Punktzahl! Das haben wohl vor uns nur wenige Teilnehmer geschafft :augenbrauen:

An der 6. Station warteten Sören und Kathrin sowie Dusty auf uns :yeah :knuddel
Hier galt es, mit einem kleinen .. aeh… xylophon? Kinderlieder zu spielen, der Partner musste diese erraten. “Alle meine Entchen” war ja einfach. Hänsschen klein klappte auch direkt nach den ersten Tönen. Lediglich “Hopp hopp Hopp, Pferdchen lauf Galopp” brauchte 2 anläufe :lol hier fehlte aber auch eine Taste! Und “Hoppeldihopp Pferdchen lauf Galopp” war doch fast an der richtigen Lösung :lach:
Als Spiel waren 4 Sprungständer im Quadrat aufgebaut, auf jedem hang ein Hut/Kappe. Wir mussten nun nacheinander in einer bestimmten Zeit jeden Hut auf den nächsten Ständer setzen.
EEaaaasy sagten die Ponys :]

Die nächste Station fand ich total cool! Eine Kiste mit leeren Colaflaschen, die Deckel waren in den Bäumen auf verschiedenen Höhen an Schnüren angebracht. Wir mussten nun mehrere Flaschen nehmen und diese an den Deckeln befestigen. Tolle Idee! Die Zeitgrenze erreichten wir nichtmal annähernd :sar:

Dann galt es, ein Glas mit Eicheln zu schätzen.
Die letzte Station im Gelände war garnicht so einfach. Die Theori: Das Vater-Unser aufsagen, war easy… Wobei die Version mit Vampirgebiss im Mund auch lustig war :respekt an Steffi
:hahaha: ich hab nach den ersten Sätzen aufgegeben *sabber*

Anschliessend mussten wir mit dem Fahrrad fahren, das Pony neben uns… Pro Gangart gab es 3 Punkte… Schritt und Trab waren ja easy, auf den letzten Metern konnte ich das Pony dann doch noch überreden, ein paar Galoppsprünge zu zeigen :yes (haben vor uns nur 2 Teams geschafft :thumbsup: ) ich hatte eher bedenken, dass das Pony mir abzischt ;) aber völlig
unbedenklich… Pony blieb bei mir :kiss

Wir führten die knapp 15 Minuten zurück zum Stall. Dort stand noch Ringreiten auf dem Plan ( Schande über mich,… keinen Ring getroffen ) dafür hat Steffi beide eingesackt :top
Die Frage nach den aktuellen Politikern und deren Funktion lassen wir lieber unkommentiert..*hust*

Knapp 4 Stunden waren wir unterwegs. Bei schönstem Sonnenschein und fast immer blauem Himmel.

Søren war froh, dass er wieder in seinen Paddock durfte. :D

Wir entspannten mit den Anderen bei Getränken und Kuchen und luscherten schonmal auf den “Siegertisch”, auf dem viele Ehrenpreise warteten. (Es waren sogar soviele, dass auch alle Helfer noch etwas abbekamen. Total toll!!)

Dann ging es endlich zur Siegerehrung. Steffi und ich belegten ganz knapp den 1. Platz bei der Kostümwertung :thumbsup: :top
UND den ersten der Rallye, mit über 20 Punkten abstand zum zweiten Platz :wow :respekt
damit hätten wir echt nicht gerechnet!!

Voll toll. Die zweite Rallye, die Søren,Otis, Steffi und ich gewonnen haben :thumbsup: Team Fjord halt :D
Mit Hakim und Sina haben wir diese Rallye 2012 auch gewonnen 8) Ich hab Ingo gefragt ob ich in 2 Jahren wiederkommen darf… er meinte “Logo!” :)

Zusammen mit den Hofbesitzern sowie Kathrin, Sören und Steffi waren wir abends noch nett beim China Garden essen und saßen anschliessend noch länger bei Steffi im Wohnzimmer.

Alles in allem ein gelungenes Wochenende!!
Danke :kiss

EWU C Turnier in Norderstedt – 08.09.2016

Einen Bericht bin ich euch noch schuldig…..

Erste Prüfung, Trail lief eigentlich ganz gut…. Ausser das Pony meinte, diese sauengen Schrittstangen kann man ja auch in einem Schritt überwinden und nicht Huf für Huf da rein zu setzen.. Hab ein wunderschönes Foto dazu :lol reiche ich nach…

wir haben an 3 Hindernissen nen Plusscore bekommen. Alles in allem aber zuviele Stangen mitgenommen ( und diese 4 Penalties bei den Schrittstangen haben uns die Platzierung gekostet )
Die WHS lief schön, Pony wollte zwar nicht vorwärts gehen, aber ich hatte ein gutes Gefühl. Komische “eckige” Pattern… die Trabvolte am Ende war etwas wuschelig, aber ansonsten war ich zufrieden.

Auf dem Video hinterher sah es auch echt gut aus und nicht so, wie es sich angefühlt hat :lol

Wir landeten auf einem dritten Platz von 16 Leuten oder so und freuten uns sehr über die gelbe Schleife :party

Letzte Prüfung auf dem letzten Turnier der Saison: Am Abend war dann noch die Ranch Riding auf dem Plan. Pony lief wirklich schön und son bissl Vorwärts ging auch wieder :)
Mit einem tollen Score von 70,5 ( 2x +0,5 und einmal -0,5 für den ext. Lope) erreichten wir den vierten Platz.

Am Sonntag war Claudia noch in 2 Prüfungen an der Reihe, ich bin sehr stolz auf die 2!!!

Wir hatten für Sonntag noch den Naturtrail genannt. Soweit alles völlig langweilig, nur der Wassergraben hat uns mal wieder “reingeritten”… Wenn ihr Pony fragen würdet bekämt ihr vermutlich folgende Antwort: “DA WAREN KILLERFRÖSCHE DRIN!!!!” … Frösche hab ich auch gesehen, aber der Rest :lol vermutlich noch Alligatoren und Haie :D

Naja.. war eh ne Spaßprüfung von daher.. Wir landeten auf dem 4. Platz =)

am späten Nachmittag gings zurück zum Stall.

Schon aufm Turnier hatte ich so ein bisschen das Gefühl, dass da beim Pony irgendwo was klemmt. Nachdem er am Montag Pause hatte und ich mit ihm am Dienstag bissl Equikinetic gemacht habe merkte man deutlich, dass er rechts nicht so hinterher kam mit dem Hinterbein.

Gestern Abend war also die Osteopathin beim Pony. Wie vermutet, Hüfte/Becken rechts…… nach knapp ner Stunde “komplett Pony durchgucken und knuddeln” ( Oh das fand er gut hihi ) durfte ihr kleiner Sohn noch aufs Pony rauf. Heut hat er nun komplett Pause und morgen mal sehen wie er läuft.

Diesmal hab ichs früh gemerkt, auch wenn Pony mal wieder nur so kliiitzekleine Anzeichen gemacht hat, dass da was nicht ganz richtig ist X/

Nu ist er wieder grade..

Wir haben noch Übungen mit auf den Weg bekommen. Mal sehen was er dazu sagt dann Freitag :D

Bei uns steht dieses Jahr nicht mehr viel an. Am Wochenende wollen wir wohl in den Klövensteen zum Ausreiten und Anfang Oktober ist Rallye bei Staniesteffi im Süden. Wir wollen unser “Fjord-Rallye-Duo”-Vom letzten Jahr nochmal wiederholen 8)

Diesmal mit Kostüm :lol :lol Ideen hab ich viele, mal sehen wie das wird wenns fertig ist
:kicher Ich freu mich auf jedenfall schon SEHR auf die Rallye, und auf Sören und Katrin, die auch mit ihren Ponys teilnehmen :yeah :flirt

Breitensportfestival Bad Segeberg

Am Samstag morgen fuhren Claudia und ich mit Sören + Skipa, Sowie Sina mit ihren Eltern in Richtung Segeberg. Um nicht “über die Dörfer” fahren zu müssen, wollten wir die A7 hoch und über die B206 nach Segeberg. Schöne Idee.. nur mussten wir nach kurzer Fahrt auf der B206 diese wegen einer Baustelle wieder verlassen… Strasse komplett gesperrt. Also juckelten wir gut 30 Minuten über die Dörfer, um dann doch wieder auf der B432 zu landen X/

In Segeberg angekommen bauten wir erstmal die Ponypaddocks, unser Zelt und natürlich den Pavillion auf und dann gings zur Meldestelle.
Schon auf den ersten Metern des Festivalgeländes begegnete ich alten Bekannten :D

Am frühen Nachmittag war Claudias erste Prüfung. Die Western Horsemanship. Tollerweise erfuhren wir erst 15 min vor der Prüfung, dass sich die Pattern, die seit Mitte Juni online war, nicht korrekt ist :| X( Etwas unglücklich….. aber es wurd das Beste draus gemacht.

Die Teilnehmer durften die Pattern einmal durchreiten, bekamen dann eine kurze Kritik vom Richter, und ritten anschliessend die Pattern nochmal “gewertet”. Sehr coole Sache! Schade, dass das nicht öfter angeboten wird. Grade für die LK5!

Später am Nachmittag ging es für Sören und mich los mit dem Trail. Pony lief wirklich schön, bis auf die vorletze Galoppstange, vor der er mir partout nicht angaloppieren wollte :cursing: …. Die nächste nahm er zwar mit, aber immerhin im Galopp. Das Tor war dann auch ganz toll… Nein wir haben noch nie geübt, wie man das Tor mit dem hintern “anbumst” :lol … aehm ja. die Prüfung war eh gelaufen :D
Das Scoresheet später zeigte mein Gefühl.. bis zur Galoppstange waren wir echt gut! Aber die insgesamt -5 haben uns aus der Platzierung gehauen… und trotzdem waren wir noch R2 … eigentlich schon peinlich *hust*

Die RanchRiding am frühen Abend lief toll! Pony war gut drauf, legte gut zu und war einfach bei mir :flirt
Mit einer 70er Score landeten wir auf dem 3. Platz :glitzer

um 20:30 Uhr stand noch der Moonlight-Trail auf dem Plan. Also schön mit Lichterkette und Knicklichtern “geschmückt auf zum Reitplatz.. Als wir mit den anderen Teilnehmern auf den Start warteten, hörte man es im Hintergrund schon grummeln “Ach das sind die Karl May Festspiele”….. Hm.. Ok.. Als dann die ersten Tropfen fielen, es echt dunkel wurde, und es Blitzte war klar: Karl May war das nicht :S

Wenigstens kamen die Lichteffekte nun sehr gut zum Ausdruck.. war ja endlich mal dunkel!

Sina flitzte mit dem geliehenen Fahrrad schnell zum Paddock und machte dort alles Wetterfest und brachte die Mäntel mit.
Scherzhaft fragte ich unsere Ansagerin Evelyn, ob sie einen Schirm hätte… natürlich hatte sie einen :D :D
Wir schmückten diesen noch schnell mit ein paar Knicklichtern, und dann Ritt ich in die Prüfung. Mittlerweile war es echt am Schütten… das Gewitter aber noch etwas entfernt (sonst wäre abgebrochen worden)

Pony war SO geil!! …. Und der Schirm einfach nur ne tolle Idee.. ICH war einigermaßen trocken :lol.. es klappte alles wunderbar, und deswegen reitet man ja einhändig… damit der Sattel nicht nass wird. der war schliesslich teuer 8)

Aber wie so häufig: Wenn es um nix geht, bin ich entspannter und Pony dadurch auch.. und es läuft einfach :love:

Vorm Tor musste ich den Schirm leider einklappen.. da brauchte ich beide Hände..

Die Siegerehrung fand im strömenden Regen statt… gaaanz fix gings… Wir belegten den 1. Platz mit einem tollen 70,5 Score :thumbsup: .. Auf die Ehrenrunde verzichteten wir.. Schnell unterstellen.
Mittlerweile waren keine Tropfen mehr sichtbar, es regnete Fäden….. Wir entschieden uns nicht über die Wiese zum Paddock zurück zu gehen sondern uns unter zu stellen. Die Beste entscheidung!!
Leider passte Pony nicht unter den VFD Pavillion… er hibbelte etwas rum, wollte den hintern in den Wind drehen.. so beantragten wir kurzerhand bei Höveler Asyl “Solang er meinen Stand leben lässt!” Logo! Pony stand wie ne 1 still unterm Dach vorm LKW, mit mir drauf… Endlich froh nicht mehr im Schauer zu stehen..
Der war so süß.. Wir schnackten mit den beiden Männern von Höveler und nahmen noch Futterproben mit :augenbrauen: :lol
nach knapp 30 Minuten wurde es weniger und hörte dann auch auf. Wir gingen kurz zur Meldestelle, holten Pokal, Schleife und Ehrenpreise ab und stiefelten durch den entstandenen See auf dem Rasenplatz zurück zum Paddock und hofften, dass Skipa, Das Zelt und unsere Pavillions gehalten haben… Toi Toi Toi!! Ein Hoch auf unser Zelt!! Und Skip schien sich sogar untergestellt zu haben :schirm
Alles in allem wars ne lustige Aktion, aber das Gewitter hätte echt nicht sein müssen. Nach der Dusche gabs noch ein kleines Betthupferl :sekt und dann ab ins Zelt.
Die Nacht war sehr ruhig, die nächste Prüfung am Sonntag auch erst um 10:30 Uhr. Western Horsemanship. Die Pylonen standen “ungünstig”…. alles etwas eng. Aber das Problem hatte ja jeder, also gings los. Wäre Pony mir beim Rechtsgaloppzirkel nicht erst Links angaloppiert :feif der Rest war eigendlich ganz gut. Aber so ists nunmal. Trotz dem Fehler belegten wir den 5. Platz und freuten uns :flirt
Da ich nicht mit einer Platzierung gerechnet hatte, war ich schon abgestiegen.. Also führte ich das Pony in die Bahn und liess ihn in der Mitte stehen, während ich die Schleife entgegen nahm.. Geht alles :D

kurz nach Mittag war Signe mit Maddy im Horse%Dog-Trail an der Reihe. Maddys zweites Turnier! Flocke ist aktuell leider nicht fit und hatte sich nen gelben Schein besorgt… (Kreuzbandriss :( wurde gestern operiert…. so gehts ihr gut, trotzdem doof)
Maddy hat das soooo toll gemacht! Klar hier und da harkte es,aber hey, zweites Turnier! Während auf dem großen Platz grad die “Parade” zugange war….
Total toll!

Das Trio belegte den zweiten Platz :)

Am Nachmittag stand noch die Western Pleasure auf dem Plan. Genannt hatte ich die eigentlich nur, weil zum Nennschluss erst 2 Nennungen gab.. gestartet sind dann doch 7 Pferd+Reiterpaare…
Pony lief echt schön, locker flockig seine Runden ( was ne langweilige Prüfung…. ich weiss schon, warum ich die eigentlich nicht mehr starte ;))
Einmal ist er mir im Galopp leider ausgefallen..

Trotzdem haben wir den 5. Platz belegt! Gerechnet hatte ich damit definitiv nicht :D :D

Nach der Pleasure gings zurück zum Paddock und ab nach Hause… diesmal direkt über die B432 :P

Segeberg war wieder mal nett. ABER: Wenn die nicht langsam mal was an dem Reitplatz rechts neben der Tribühne machen, war das für mich erstmal das letzte Mal…. Soviele große, dicke Steine… das ist echt nicht mehr schön…

Mit dem Abreiteplatz kann ich ja noch leben, aber das ist echt nicht schön. Pony wollte nicht so wirklich laufen dort X(
Na mal sehen, ob sich da bis nächstes Jahr was tut.

:winke:

24.05.2016 EWU AQ/C Turnier Luhmühlen

Sooo wir waren von Donnerstag bis Sonntag auf Turnier in Luhmühlen.

Alles in allem kann man sagen: Sehr starkes Starterfeld :ohnmacht heftig…. In 4 Prüfungen waren wir 1. Reserve(0,5 Punkte aus Platzierung raus) :D und in einer 2. Reserve…. also immer so grade eben an einer Platzierung vorbei. Aber: Es war in Ordnung! Pony lief die meiste Zeit toll und hat auf mich gehört (bis auf den Trail :lol da haben wir doch die ersten Galoppstangen mitgenommen :wacko: )

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis, auch wenns diesmal keine Schleifen gab (apropo: Das war unser erstes Turnier wo es wirklich so garkeine Platzierung gab..auch mal was neues) Das Wetter war schön, aber auch sehr warm (Sonntag 32°) Dafür lief Pony wirklich super.



Ich muss mich korrigieren. Pony hat doch eine Schleife bekommen :love:

Da das Pferd meiner Trainerin am Samstag ausfiel hat sie kurzerhand Sören am Sonntag für den Horse and Dog-Trail genommen. Und was soll ich sagen? Die 2 haben trotz kleiner Kommunikationsschwierigkeiten zusammen mit Hund Flocke den 1. Platz gemacht :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

Dafür dass Sören das noch nie gemacht hat mit Hund bei Fuß und Signe ja auch noch nie mit Sören getrailt und überhaupt erst das dritte Mal auf ihm saß war das wirklich super!

Bei uns geht es nun Anfang Juli weiter mit dem Turnier in Fischbek. Bis dahin ist Üben und Entspannen angesagt ^^

:winke:

09.05.2016 – EWU AQ Doppelshow in Dönsel (NDS)

Das angedachte C-Turnier im April ist leider ausgefallen und ich wollte ungern dem großen AQ Turnier in Luhmühlen starten, wäre ja etwas heftig als Einstieg… da kam meine Trainerin mit “komm doch mit nach Dönsel, das ist immer nett da und ist von den Starterzahlen her immer wenig!” Man merke sich diesen Satz….

Dönsel ist in Niedersachen.. ooookay irgendwo zwischen Bremen und Vechta. Mit Hänger vermutlich 2,5 Stunden. Na gut das geht ja. Also die DOppelshow (also Prüfungen bei 2 Richtern gerichtet) genannt und mit der Nennbestätigung / Zeitplan fast nen Herzanfall bekommen :wow :ohnmacht

in keiner Prüfung weniger 33 Starter :aah in der einen sogar 47 :weinen … soviel zum Thema “wenig Starter” 8o .. nun wars zu spät.

Da Sina ihren Polterabend auf den Mittwoch “umverlegt” hatte, fuhren wir also am Donnerstag um halb 6 bei 15° Grad (!) zum Stall und sammelten das Pony aus der Herde :sleeping: Die Fahrt war sehr entspannt und nach gut 2,5 Stunden erreichten wir die Roofman-Ranch in Dönsel.

Der Paddock war fix bezogen und Pony machte sich an die Stutzung des Golfrasens :lol wir machten uns auf den Weg zur Meldestelle…was eine Wanderung :S

Die erste Prüfung war die LK 1A Senior Ranch Riding. Wir waren als vierte an der Reihe. Im Reitzelt und auf dem Platz waren parallel Prüfungen… somit war es auf dem verbliebenen Reitplatz echt arg eng.. aber der Weg zurück in die Reithalle war zu lang. Wir wuselten uns also durch die anderen Starter und ritten in die Prüfung ein.
Der Boden war seeehr tief :| fand Pony doof.

Prüfung lief ganz ok. Beim ext. Trot und Lope war nicht soooooo viel zu erwarten… aber es war ok ;) Die Drehung war okay, der Galoppwechsel ebenfalls.
Wir landeten auf einem wirklich guten 11 Platz von 34 Startern :thumbsup:

Am Nachmittag ging es weiter mit der Q LK 1/2A sen Ranch Riding mit sagenhaften 47 Nennungen. Gestartet sind immerhin “nur” 44 :lol Gerichtet wurde hier von 2 Richtern. SPannende Sache, war ja auch für uns neu.
Die Prüfung lief richtig super! Pony war gut drauf und hat grade in unserem “Problemstellen” beim ext. Lope und trot total gut zugelegt. Ich war sehr zufrieden mit dem Ponytier und mir war die Note auch echt egal. Der Ritt war einfach schön :love:

Richterin 1 gab uns eine 69, Richterin 2 eine 68
Spannend war im Anschluss das Scoresheet… Beide Richter saßen an der langen Seite bei C.. wie kann eine für den ext. Lope (der für Ponys verhältnisse wirklich mehr als gut war) +1/2 geben und die andere -1/2 ?? egal… ist halt so.
Ich war mit beiden Noten zufrieden und wohl im guten Mittelfeld .
Wir brachten das Pony zum Paddock und schauten dann dem Rest der Prüfung zu.

Und wir wurden wirklich zur Siegerehrung reingerufen :love: Bei Richterin 1 landeten wir auf dem 13. Platz, bei Nr. 2 waren wir 0,5 Punkte aus der Platzierung raus. Ich war mehr als zufrieden mit diesem Ergebniss! Somit haben wir die halbe Ranch Riding Quali für die Deutsche Meisterschaft 8)

Den Abend liessen wir am Grill mit einigen Bekannten und auch neuen Leuten ausklingen und wanderten dann ins Auto zum Pennen. Für eine Nacht hatten wir keine Lust das große Zelt mitzunehmen und so hatte das Pony halt einen riesen Paddock :D

FR früh ging es weiter mit der LK 1A Western Horsemanship. Ich hatte meine geliebten Romal Reins gegen normale Splitreins getauscht. AUf anraten meiner Trainerin (bin die letzten paar Wochen nur mit den Splitreins geritten und hatte die Romals nur auf der Hansepferd drauf) jaaa ich gestehe die dinger haben vorteile, aber ich komme da echt noch nicht so mit klar :lol

Wir hatten scheinbar hier und da kleine verständigungsschwierigkeiten :sleeping: die ich aber nicht auf die Zügel schiebe….. ich bin mir 100%ig sicher, die Galopphilfe zum Linksgalopp gegeben zu haben :feif aber der “Videobeweis” auf unserer Digicam zeigte: “Rechtsgalopp – Wechsel – Rechtsgalopp” :pinch: :hahaha: Scha.de…die wechsel waren auch nicht wunderhübsch… der Rest war ok. also Pony ab zum Paddock und den Rest der Prüfung zugeguckt.

Am Nachmittag dann die Q LK 1/2 A Western Horsemanship wieder mit 2 Richtern. Merke: Wenn die Richter an 2 verschiedenen Stellen sitzen sollte man auch beide Abnicken… weiss ich nun auch, war aber nicht ausschlaggebend.

Der Start aus dem Stand in den Rechtsgalopp klappte wunderbar. Stoppen war gut, das drehen etwas zäh.. daraus linksgalopp mit verstärkung war okay, geht aber besser… wenn der Boden nicht so tief gewesen wäre ;) Übergang langsame galoppvollte klappte dafür wunderbar! Dann handwechsel bei X und durchparieren zum trab, Trabvolte in die andere RIchtung. Danach Galoppvolte, bei X wieder durchparieren in den ext. Jog, am nächsten Pylon halten und Backup.

Ich war ganz zufrieden. Bis auf das extendet und das “nach aussen gucken” ab und an :roll (DAS macht er mit den Romals nicht!) lief der Ponymann gut und war bei mir.
Bei Richterin 1 bekamen wir fürs drehen und für den ext. Jog nen Minusscore, der Rest war okay. Für Sitz und Hilfengebung gabs gute Noten. Ich war einen Punkt aus der Platzierung raus.

Bei Richterin 2 bekamen wir für den Jog-Zirkel ein Plus, dafür aber für den ext. jog, stop und backup 5 penalties =O und ich weiss bis heute nicht wofür… nen 5er ist schon echt heftig und ich kann mich nicht erinnern was die da gesehen haben könnte. Vorallem weil die andere Richterin es nicht gesehen hat ||

Schade… denn ohne diese 5 Minuspunkte wären wir auf einem super 11 Platz gewesen! So waren wir 3 Punkte aus der Platzierung raus X/ ärgerlich, aber nicht zu ändern. Ich freue mich trotzdem, dass ich trotz des für mich “nicht so guten rittes” doch gute noten bekommen habe. darauf lässt sich aufbauen :thumbsup:

Freitag Abend ging es dann zurück nach Hause.. nach knapp 3 Stunden erreichten wir gegen 20 Uhr den Stall. Pony inhalierte die Möhre förmlich und verschwand erstmal nach ausgiebier wälzung im Hafer….

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesem ersten Turnierstart auf dem “Kleinen Turnier mit wenigen Startern” …. :lol wenn ich sehe, gegen welche Leute wir dort angetreten sind bin ich schon etwas stolz auf uns (Deutsche Meister, Leute die jedes Jahr nach Kreuth zur GO fahren, Leute die schon seit Jahren in der LK1 unterwegs sind, professionelle Trainer,…..)

Wir waren in allen Prüfungen (bis auf die eine wo wir uns verritten haben :lol) im ersten Drittel, 2x sogar platziert und die anderen male recht knapp aus der Platzierung raus.
Darauf kann man aufbauen :) Bis Luhmühlen sind es nun noch 2 Wochen wo ich noch mit den Splitreins üben kann. Und wenn ich merke ich werd da zu unsicher bau ich halt in Luhmühlen die Romals ran für die HMS… in der RR werd ich sie eh nehmen :)

Fotos folgen. Hab allerdings nur welche vom “drumherum”

Hansepferd 2016

es waren anstrengende, aber auch tolle Tage auf der Messe :love: Mein Mann ist netterweise am Donnerstag mit mir hin gefahren um das Pony wegzubringen :kiss
Im Stall erwartete mich noch eine tolle Überraschung! Ein personalisiertes Halfter mit Glücksbringer-Kleeblatt von meiner RB Claudia. ich hab mich SO gefreut!!! Natürlich durfte Pony es direkt tragen :D

Samstag früh nach dem Reiten in der gr. Halle.. noch ist alles leer

FR Abend vor dem letzten Auftritt zur Sattelkontrolle… Nochmal kuscheln mit Besucherkindern, die 100ste Frage nach der Mähne… und dann der Sattelvortrag, der etwas schief lief :lol Pony hat sich tierisch aufgeregt weil ein Sattelbaum im Ring auf dem Boden lag.. der war echt durch für den Tag… 2x ist er mir abgehauen und war auch danach nicht wirklich entspannt.. aber er stand dann. (Halfter mit Puschel wurde schnell umgebaut zu Kopfstück…..)
Wie meinte Hartmut noch: ist halt so, sind halt Tiere. – Recht hat er. Der Vortrag war jedenfalls gut– und für Samstag haben wir Bluebird rein geschickt. Pony reichten die 3 Auftritte.

Samstag hatten wir tatkräftige Unterstützung von Claudia und Simone :danke

Ponys Heimat über die Messetage. Wir sind nochmal umgezogen und hat mit Bluebird die Box getauscht. Denn der Hengsti neben ihr fand sie seeehr spannend und hat schon immer über die Boxenwand geluschert :wow Nach ein paar Stunden hatte er dann auch begriffen, dass da nebenan nun ein Wallach steht und es war Ruhe.

Ich fand es sehr angenehm im Boxenzelt zu stehen. Die Luft war deutlich besser und dieses Jahr waren auch keine Besucher in den Zelten erlaubt, somit war es deutlich ruhiger als in den Hallen.

Hierzu mal kein Kommentar :D :D :D Das Eis nach dem letzten Auftritt am SA hatten wir uns verdient!

Um dieses Kopfstück bin ich seit Freitag,.. nein eigendlich schon seit der Americana drum herum geschlichen :feif Sonntag habe ich es gekauft :flirt passt nun super zu Sattel und Vorderzeug :flirt

Draussen schmeckt das Heu viiiiiel Besser!!

Mist, erwischt

Von dem Hengsti hier aus dem Nachbarzelt wurden wir immer freudig begrüßt, wenn wir wieder an der Box waren :love:

Ich find unsere Blicke hier so lustig synchron, das dürfte am Samstag gewesen sein:

Fotos von den Auftritten:

Im Horsemanship-Ring war unser erster Auftritt jeden Tag, zusammen mit der EWU. Keine 5 Minuten vor unserem Auftritt kam Stefan um die Ecke “Hol dir mal gleich das Headset vorn bei dem Herren ab damit du auch reden kannst” 8o =O 8| :aah aeh… aeh … aehaeh….. aehm ja.. ich hab das noch nie gemacht “macht nix, wird schon! :D “… wurde auch… ich mag es nicht aber irgendwie hat es geklappt und ich hab mich auch nicht soooo dof angehört hoffe ich ;) Reiten und Sprechen ist trotzdem irgendwie doof.

Pony war kurzzeitig etwas wuselig aufgrund des Glücksrades direkt neben dem Ring, nach ein paar Runden war das Thema aber erledigt.

Sidepass :thumbup:

Und dann “Oben Ohne” – Auch so geht Biegung!

Pony war einfach nur toll drauf, auch wenn der Boden grad am ersten Tag echt tief war.

Mit der IG Fjord in der großen Halle.. Pony ist so erwachsen geworden. Da reitet man als erstes in die Große Halle und Pony denkt “och kenn ich, alles gut” :flirt

Kommentar eines Zuschauerkindes :”Guck mal der sieht ja garnichts mehr”

Rassering mit der EWU

Auch hier waren wir am Ende Oben ohne unterwegs. Am SA waren wir mit 5 Pferden im Ring, das war echt kuschelig aber ging auch irgendwie :thumbsup:

Sonntag nach dem letzten Auftritt

Warten aufs Gepäckshuttle

Ganz lieben Dank an Fine, Anne und Rolf für die Fotos! :kiss

Wir haben so viele alte Bekannte wieder getroffen! Von den Turnieren, aus dem alten Stall, natürlich auch aus unsrem aktuellen Stall, und hier aus dem Forum. Es war wirklich sehr nett! Auch wenn wir viel zu wenig Zeit zum quatschen hatten.
Freitag Abend waren wir mit einigen Fjordleuten im “September” zum futtern, das war auch sehr nett! Auch wenn ich echt müde war :sleeping:

Pony hatte am Montag verdiente Pause und wurde nur zum Grasen aus dem Paddock geholt. Der scheint das ganze aber super verkraftet zu haben. Gestern Abend lief er schön locker unter mir :love:

:winke:

EWU C Turnier Norderstedt

Ein anstrengender Tag liegt hinter uns :ohnmacht der Wecker schellte um kurz vor 5 :pennen

Um 6 waren im Stall. Sören lag in der Ruhehalle. Ich hatte ihn erst nicht gesehen und rief mein leises “Söööören?” da bewegte sich etwas im dunkeln und stand prompt auf und kam zum Tor :flirt
Viele Sachen hatten wir schon am Samstag eingepackt, der Rest inklusive der Ponys war schnell verstaut. So machten wir uns wie geplant um 6:30 Uhr auf den Weg zur Wittmoor-Ranch nach Norderstedt.

Dort angekommen bezogen die Jungs ihren Paddock.. Das Gras war mal wieder so naja…. aber immerhin war noch etwas da, und es gab ja auch Heu ;) Die Sonne ging auf und wir Frühstückten gemütlich neben dem Ponypaddock


@Majola: er trägt ihn regelmässig :top!

Um 10 ging es für uns los in den Trail. 16 Starter, eine nette aber auch schwierige Pattern.

Das Seiltor war super! (Score +1), die folgenden 4 Galoppstangen ( auf schräger linie, also die Stangen grade aber man musste schräg drüber ) liefen super! Da hatte ich am meisten Schiss vor :lol (Score +1/2)
Tja und dann schlug das “Trail am Morgen macht Kummer und Sorgen” zu :lol Füße heben über die Jog-Overs war grad nicht möglich…. Beim drehen in der Box dongten wir auch an und im Walkover+Backup ebenso :|

Beim erhöhten Walk-Over war “grade drüber” auch grad nicht angesagt -.- ein Schlenker und die letzte Stange fiel… Der folgende Galopp war gut, die Brücke ebenso (+1/2)
Naja aufgrund der vielen Stangendotzer landeten wir natürlich nicht in der Platzierung. Dafür waren einfach zuviele gute Starter dabei.
Egal. Macht nichts.

Der große Reitplatz war SEHR tief… ich war froh, dass die Horsemanship auf dem Trailplatz stattfand… Um 12:40 Uhr ging es damit weiter. 19 Starter :ohnmacht Die Einzelaufgabe lief gut, die Railwork mit 9 Teilnehmern war sehr kurz.. Walk, wo wir uns schön nach vorne “gekämpft” haben, dann ein Reverse :roll und alle wieder vor uns :aah und direkt Galopp…. aehm ja.. schade :lol
Wir landeten auf dem 2. Platz und freuten uns!! Dann war erstmal Mittagspause für uns.

Am Nachmittag startete die Pleasure. 12 oder 13 Reiter auf dem Trailplatz (ich war froh, dass sie auf dem Trailplatz war und nicht auf dem Tiefen Boden!! ) bis auf den ersten Galopp Rechts lief Pony eigentlich schön. Jog, Walk, Ext. Jog waren gut. Aber der erste Galopp hat uns vermutlich die Platzierung gekostet :feif… Nachgeben??? Nääääää! Wiie du willst da vorbei an dem langsamen, ich mag lieber hinter dem bleiben :roll

Prüfung Nr. 4 – Ranch Riding begann gegen 18:00 Uhr. Leider auf dem Reitplatz mit dem tiefen Boden :ohnmacht
Auf dem Abreiteplatz klappte das mit dem zulegen noch richtig gut.
Aber fangen wir vorne an: Walk+Walkover waren super! +1/2 , Jog +1/2, ext. Jog -1/2 (ich fand ihn für den Platz und für die 4.Prüfung eigentlich gut), Lope+ext.Lope -1/2 … viel Extended war da einfach nicht drin, Wechsel war ok (0), Linksgalopp ebenfalls. Im Walk bekamen wir wieder +1/2, Drehen war ok (0) und fürs Backup gab es nochmal +1/2 , war aber auch schön flüssig und fühlte sich gut an!

So landeten wir mit einer 70,5er Score auf dem dritten Platz und beendeten damit unsere Turniersaison 2015 und in der LK 2 :D

Wenn ich richtig gerechnet hab haben wir dieses Jahr auf den besuchten 6 Turnieren 104 Leistungspunkte erritten

Meine 1.Plätze in der Nordcup Wertung (Wertung über alle Turniere im Landesverband SH/HH) in der Horsemanship und der Ranch-Riding müsste ich verteidigt haben :thumbsup:
Allround bin ich mir grade nicht sicher, da ich nicht weiss, wie die Anderen in den Prüfungen abgeschnitten haben, die ich nicht genannt hatte.. Abwarten :D

und den Ranch Circuit ( Wertung über die Turniere auf der Westwind Ranch, Winterberg Ranch & Wittmoor Ranch) haben wir theoretisch auch gewonnen :yes :geil

Ich freu mich auf jedenfall total über diese Erfolge!

Die Weihnachtsfeier wird spitze 8) 8o

garnicht so einfach ans Tor zu kommen :D

Hinterhandwendung


:

Yehaw!

Schwabe bebildert

Aus der Pleasure

:love:

Trail


Sörens Meinung dazu :smile

Kathi kann das auch :lol


Ja es war doch die Wärme :feif …. Hier grad ganz aktuell: Wie hat man Schatten wenn kein Schatten da ist :gruebel :lol

Horsemanship

(grad angaloppiert)

Übergang Jog zum extended Jog

voll konzentriert :pinch:

Beide!

Eins meiner Lieblingsbilder :flirt

irgendwie hatten wir doch sehr oft sehr viel Spaß :lol oder lags an der wärme?

Und die RanchRiding

Warten auf Poldi und Yvonne :D

Huch, doch ganz schön viele geworden :feif da müsst ihr nun mal durch 😉

:winke

Prev Older Entries