EWU C Turnier Norderstedt



So ein verkorkstes Wochenende, aber was soll auch rauskommen wenn Frauchen noch mit Erkältung zu kämpfen hat und das Pony auch nich soooo gut drauf ist :hanghead

403 Forbidden
403 Forbidden
Los gings am Samstag gegen mittag mit der Pleasure. Pony war schon aufm Abreiteplatz seeeehr langsam und liess sich echt bitten, gut es waren schwüle 25° – Waschküche oder Sauna war nichts dagegen. Die Gruppe wurde geteilt, wir waren in der zweiten :pinch: nicht gut, müde, doof und überhaupt :keks Er gab trotzdem sein bestes aber es war einfach nicht “Leicht” sondern sehr schwerfällig…. wir durften trotzdem in den Final Go-Round, was mich sehr gewundert hat, und erreichten einen 6. Platz von 14 Reitern.



Auf dem Paddock wurde erstmal Heu gefuttert und dann gedöst. Gegen 15:00 war die Horsemanship an der Reihe. Pony war bissl besser drauf, fühlte sich zumindest so an.
Der Trab aus dem Stand klappte gut, die Hinterhandwendung nach links war schön. Daraus rechts angaloppieren fluppte. Der Wechsel über Schritt war toll, und der Stopp aus dem Galopp vor der Pylone :flirt einfach nur toll!! Tja und dann machte es *klick* in Kathis Hirn… SCHEI***…. Stop aus Galopp??? Da Fehlte der Trab :aah :bonk

:bonk :bonk :bonk

403 Forbidden


403 Forbidden


:lol oh man… Da läuft das Pony so toll und dann verreite ich mich :pinch: ( ich hab mich noch NIE verritten! Ich schiebs auf den “dicken Kopf” vom Schnupfen :S
Und noch viel ärgerlicher: Ich hätte diese Prüfung gewonnen bzw wäre Punktgleich auf dem 1. gewesen mit einer weiteren Reiterin :S Das Scoresheet las sich wirklich toll. nur 7er-Noten und positive Kommentare, tja und dann das “0-Score – kein Jog” …EEEEEK Zonk.
Aehm ja.. Pony hatts toll gemacht :love:


openresty


openresty

Der Jackpot Trail lief so lala.. die Galoppstangen direkt nach dem Tor räumten wir fast komplett ab, da passte garnix. der Rest lief eigendlich ganz gut. Hier und da klonkte es mal aber es ging.

Hier belegten wir den zweiten Platz und bekamen etwas vom Jackpot ab :top ( halbe Nenngebühr haben wir wieder drin :freu )

Aufgrund des Wetterberichts für die Nacht (“Unwetterartige Regenschauer und Gewitter”) beschlossen wir schon nach der Horsemanship, nicht zu Zelten sondern zuhause zu übernachten. (bei den kalten Temperaturen Nachts für uns Erkältungs-Angeschlagene bestimmt auch besser ) Also Ponys eingepackt und auf nach Haus. Ich hab wie ein Stein geschlafen ;)

Heut früh kam Sören freudig zum Tor und fand es doof, dass ich erstmal Skipa von der Wiese sammelte, da Sina noch nicht da war :D Sören wartete brav am Tor und durfte dann auch mit raus.

nach 15 min waren wir am Turniergelände angekommen und bezogen unseren Paddock. Für uns stand nurnoch der Trail auf dem Programm. Konnte nach gestern ja eigendlich nur schlimmer werden…

Wir waren auch noch erster Starter :S Das Tor lief super (+0,5) die ersten beiden Galoppstangen ( die lagen auf einer schrägen linie, also die Stangen grade aber man musste schräg drüber :gruebel ) klappten, danach fiel das Pony aus.. Wir galoppierten danach wieder an, das gab böse Minuspunkte… Im Training waren die Stangen garkein Problem letzte Woche ?( Das Jogin und Backup war sehr gut. Glaub nur ein touchieren. Die Schrittstangen waren einfach nur Geil!! Obwohl sie echt sehr sehr eng lagen hob das Ponytier die Füße und wir bekamen hier einen +1 Score!! (das erste Mal!) Jogover war ok, Jogin+Wendung klonkte es, im Schritt raus und Brücke waren wie gewohnt ohne Probleme..

Alles in allem landeten wir mit Sina und noch einer weiteren Reiterin auf dem 7. Platz von 17 :top — Immerhin noch! Ich hätte nicht damit gerechnet.. waren einige gute Ritte dabei.

Tja Pony ist nicht wirklich Fit. Letzte Woche beim longieren dachte ich schon “hm irgendwie tut er sich grad doch sehr schwer im Galopp :huh: ” aber auch nich die ganze Zeit… Nun wars aber doch sehr deutlich so dass ich direkt Montag früh meine Osteopathin anrief und einen Termin machte für Abends.. Klar ist er mal triebiger bei den Temperaturen aber nicht so! Dafür, das irgendwo was drückt spricht auch, dass er sich dann doch wieder soviel mühe gegeben hat (z.b. bei den Walkovers im Trail )

Skipa war am Nachmittag nochmal dran. Sören vernichtete derweil das Heu auf dem Paddock.
Als wir die Jungs am Hänger angebunden hatten stapfte er doch tatsächlich seitwärts auf die Rampe und war schon halb oben 8| wäre der Strick net gewesen wäre er um die ecke komplett hoch gegangen… “nach Hause” wollte er… Na immerhin waren wir da fix und er durfte nochmal ne Runde auf die Wiese während wir alles weg packten.

Also: Kein so gutes Abschlussturnier, macht aber nix. Wir freuen uns trotzdem über die paar wenigen Punkte und über die Bewertungen. 

Prev Next