Luhmühlen und Kasperponys

:pennen wo ist mein Bett?

Das Wochenende war sehr anstrengend :ohnmacht



aber vorweg, eine kleine Bildergeschichte zum Thema “Typisch Sören” – Montag Morgen, ca 11 Uhr…. Annika versucht das Pony auszudecken:

peinlich :rotwerd :lol obwohl sie sagte, sie hätte nur halbherzig versucht ihn zum aufstehen zu bewegen :D :lol

So zurück zum Wochenende:

Donnerstag Abend erreichten wir ohne Stau und einer entspannten Fahrt das Gelände in Luhmühlen. Paddock war dank Uschi und Dierk schnell gefunden und eingerichtet und die Jungs durften an der Hand nochmal ein wenig zum Beine vertreten die Plätze und Hallen anschauen.

403 Forbidden
403 Forbidden
Donnerstag früh ging es dann zur ersten Prüfung: Trail. Frühmorgens und Trail ist ja nicht so des Ponys Liebstes… das Tor (Seiltor mit erhöhter Stange) vor dem ich mich im vorwege so gefürchtet habe klappte einwandfrei. die folgenden Trabstangen brachten uns ein +1/2, dafür klonkten wir 2x bei den walkover-stangen :roll die Lopeover und das folgende Jogover waren super.beim Jog-In klonkte es :feif beim anschliessenden walkover über erhöhte stangen ebenfalls :roll das folgende Lopeover (je 3 stangen) lassen wir mal lieber ohne Bewertung :roll wenn man im Aussengalopp anspringt und versucht um die Kurve zu kommen KANN das nicht passen :weinen aber da war einfach kein Platz mehr :lol beim backup um Pylonen in einer Galoppgasse war kurz Empfangspause fürs Pony… hören??? nöööööö Schritt und Sidepass waren dafür wieder super! +1/2 der aber gleich durchs anklonken wieder weg war …. echt kein Kommentar.

immerhin noch der 6. Platz :feif



Als nächstes war glaub ich die Pleasure an der Reihe. Bei dem Starterfeld machte ich mir nichts vor…. Pony lief aber schön super flockig und legte nen top “Extendet Trot” hin so dass wir auf dem Dritten Platz landeten :freu

403 Forbidden


403 Forbidden


Die Einzelaufgabe in der Horsemanship war Anfangs etwas zäh.. die diagonale im extended Jog war etwas..aeh “schwankend” :lol der rest lief eigentlich schön :freu der Stop hätte etwas grader sein können.. da zog das Pony doch tatsächlich zum Ausgang hin :komm wir bekamen sehr gute Noten und landeten hier auf dem 4. Platz :freu


openresty


openresty

Als letztes Stand am Abend die Ranch Riding auf dem Plan. Es lief alles schön und wir waren lange auf dem 1. Platz mit einer Score von 68,5 .. natürlich kamen am Ende noch 2 super Ritte die vor mir waren.. machte aber nichts. Ich war mehr als zufrieden! 3. Platz

Am Samstag stand nur abends die Q-Ranch Riding auf dem Plan. Soweit lief eigentlich alles schön.. Zulegen im Trab+Galopp klappte, zurück ging auch, nur hatte ich da irgendwie vergessen, dass ich ja noch nach links drehen muss :lol ich stand etwas nah an der Bande :pinch: oh man… tja leider kostete uns das die Plazierung.. aber bei 43 startern war ich somit im guten oberen Mittelfeld :thumbup:

Die Nacht auf Sonntag war schlaflos… gegen 00:30 Uhr fing es an zu Stürmen… Böen ohne Ende. Wir hatten echt Angst dass unser Zelt das nicht mit macht :pinch: 2x war ich draussen um die Leinen und die Ponys zu kontrollieren….Schlaf war irgendwie nicht so drin….. entsprechend gerädert waren wir alle am Sonntag morgen.

Der Q-Trail lief besch*… schon aufm Abreiteplatz war Pony triebig und Füße heben war nicht so seins…(naja war ja auch morgen ;)) Erst wollte er nicht galoppieren, dann bekam ich ihn nicht zurück… die erhöhten Walkover räumte er komplett ab :| Jogover, Stop vor Stange, tja und eigentlich sollte er sich dann einmal drehen.. aber nein, Pony hebt in “spanischer Schritt Manier” seinen rechten Vorderhuf und haut erstmal auf die vor im liegende Stange 8| … ne ist klar.. oller Kasperkopf… das Tor war am Ende wieder garkein Problem

Aehm ja.. ein Wort mit X…. immerhin gab es noch eine Score für uns 😉 einige gingen auch mit Null raus…. naja die LK1/2 Trails sind echt nicht ohne.. GARKEIN Vergleich zu dehnen in LK3.. der Sprung von 3 auf 2 war echt heftig.
Egal. Wir haben nun wieder viiiiel was wir üben können+müssen und tun werden :)

DIe Horsemanship am Nachmittag war ähnlich. Pony hatte einfach keine Lust mehr und war einfach dagegen 😉
Aussengalopp klappte so lala und der Rest war auch nicht grad schön :feif wir ritten aus der Halle und gleich zum Paddock zum einpacken und auf nach Haus…

Fazit: Nach einer “unruhigen Nacht” sind solche anspruchsvollen Pattern mist :feif vorallem wenn nich nur Pony sondern auch Reiter matschig sind ;)

nach einer ruhigern Fahrt ohne Stau erreichten wir den heimischen Stall und waren gegen 20:00 Uhr Zuhause. Auspacken (gut das wir so nen großen Flur haben!!), duschen, essen holen und dann Bett…. Wir waren sehr froh, dass wir Montag noch Urlaub hatten! Arbeiten gehen wär echt nicht gegangen….

Pony hatte nun gestern Pause und durfte aber zum Grasen lassen den Paddock verlassen :love:

Heut ist meine RB da und morgen gehe ich wohl ins Gelände mit ihm.

Bei uns steht nun Ende Mai der Urlaub in DK an. Wir freuen uns schon sehr auf eine Woche Ferienhaus, Strand, und hoffentlich gutes Wetter :thumbsup:

:winke

Prev Next